SLOW FOOD TRAVEL ALPE ADRIA

In Kärnten sind das Gailtal und das Lesachtal zur weltweit ersten Slow Food Travel Destination geworden. Was bedeutet das? Die tüchtigen Gailtaler und Lesachtaler Lebensmittelproduzenten lassen sich bei ihrem Handwerk über die Schulter schauen und geben ihr wertvolles Wissen weiter.

… So führt die Reise in die Küchen, Selchkammern und Reifekeller, zu den Bienenstöcken und Brotbacköfen, zu Kornmühlen und Butterfässern. Viele kleine Produzenten, viel Tradition, viel Landwirtschaft – so lassen sich leicht genussvolle Brücken bauen zwischen Gast und Region. Wer hierher kommt und sich dem vielseitigen Programm anvertraut, legt gerne Hand an, hilft mit, erlebt, wie mit gekonnten Handgriffen Brot oder Käselaibe entstehen, goldener Honig oder cremige, weiße Polenta. Das gibt ein neues, köstliches Gefühl für den echten Wert dieser naturbelassenen und herausragenden Lebensmittel. …

Diese Reise führt mich als Konsument an jene Ort, an dem unsere Lebensmittel ihren Ursprung haben (sollten).

Alle wichtigen Infos zur Slow Food Travel Alpe Adria findet ihr unter http://www.slowfood.travel.

 

Zitierter Text und Bildmaterial SLOW FOOD TRAVEL unter http://www.slowfood.travel